201510_hinrunde_scn

Auftaktsieg für die Wasserballer des SC Wedding

 

26. Oktober 2015, Tzwänn Marschalek

 

Der SC Wedding hat zum Auftakt der neuen Saison in der Deutschen Wasserball Liga mit einem 11:4-Kantersieg zuhause gegen den SC Neustadt die ersten Punkte eingefahren. Nächste Woche soll es gegen Aufsteiger Fulda den nächsten Heimsieg geben.

 

Die Truppe um das neue Trainergespann Sören Mackeben / Ralph Kleinschmidt wirkte von Beginn an hochkonzentriert und ließ in der Defensive wenig zu. Wenn der SC Neustadt doch einmal zum Abschluss kam, war der überragende Weddinger Torhüter Pawel Lis ein ums andere Mal zur Stelle. Folgerichtig blieb der SCW fast 15 Minuten ohne Gegentor; Lis wurde nach der Partie von Schiedsrichtern und Trainern zum Spieler des Tages gekürt.

 

Den offensiven Auftakt der Weddinger machte der ebenfalls stark agierende Neuzugang Julian Drachenberg, der bereits in der zweiten Spielminute zum 1:0 einklinkte. Es folgten bis zur Halbzeitpause Treffer von Moritz Meißner, Kotowski sowie zwei Mal Koch. Besonders erfreulich: Die Berliner erzielten vier ihrer fünf Anfangstore in Überzahl. Auch insgesamt gab die Überzahlquote der Mackeben-Sieben an diesem Wochenende wenig Anlass zur Kritik und verwertete 8 ihrer 13 Mann-mehr-Situationen.

 

Auch die einzige etwas stärkere Phase der Gäste von der Weinstraße zu Beginn der zweiten Spielhälfte brachte den SCW nicht aus der Ruhe. Sarosi, Melwin Meißner sowie erneut Koch egalisierten drei Gegentreffer zum 8:4; danach zogen die Berliner mit erfolgreichen Abschlüssen von Knoop sowie Rückkehrer Marcel Pierry weiter davon. Den Schlusspunkt für die gut 120 begeisterten Zuschauer im Kombibad Seestraße setzte einmal mehr Moritz Meißner.

 

Sören Mackeben schaute nach dem Abpfiff hocherfreut, aber auch nüchtern analysierend auf die Partie zurück: "Wir haben von Beginn an sehr konzentriert gespielt und bis zum Schluss um einen überragenden Pawel im Tor konsequent verteidigt. Das ist sehr gut. Gleichzeitig müssen wir unsere Leistung gegen einen schwachen Gegner richtig einordnen und weiter konzentriert im Training arbeiten, um uns kontinuierlich zu verbessern."

 

Am nächsten Samstag erwarten die Weddinger den Aufsteiger Fulda in der Seestraße. Zum Anpfiff um 18 Uhr hoffen die Jungs aus dem Kiez auf eine ähnlich gut gefüllte Halle wie am vergangenen Samstag. "Wir müssen unbedingt wieder so fokussiert sein", weiß auch Mackeben. "Bei unseren Ambitionen ist ein Heimsieg gegen Fulda natürlich Pflicht." Anpfiff des Spiels ist wie immer um 18 Uhr.

 

Für den SCW spielten:

Lis - Koch (3 Tore), Moritz Meißner (2), Kotowski, Melwin Meißner, Sarosi, Pierry, Drachenberg, Knoop (je 1), Langner, Arnhold, Völkel, Biegel

 

Eine umfassende Bildergalerie zum Spiel von unserem Fotografen Wapopic findet ihr auf dieser Webseite.

 

 

 

Halbzeitbesprechung: Sören Mackeben traf beim Auftaktsieg seiner Jungs gegen den SC Neustadt die richtigen taktischen Entscheidungen.

 

Foto: Wapopic

#nurderkiez

Copyright © SC Wedding 1929 e.V. Kontakt Impressum