201710_neustadt_vorbericht

SCW empfängt Neustadt zum Auftakt

 

11. Oktober 2017, Tzwänn Marschalek

 

Der SC Wedding startet am kommenden Samstag mit einem Heimspiel in die neue Saison der Deutschen Wasserball Liga (DWL). Wie in den letzten zwei Spielzeiten bereits ist der SC Neustadt zu Gast im Kombibad Seestraße. Jeder Punkt zählt im neuen DWL-Spielsystem.

 

Nach einer langen Vorbereitung mit drei Einladungsturnieren beginnt für die Mannschaft von Coach Sören Mackeben in drei Tagen der Ernst des Winters wieder. Bis Weihnachten wartet für den SC Wedding als Vertreter der erstmals Pro-B-Gruppe genannten Spielstaffel ein gut gefülltes Programm in Liga und Pokal.

 

Erster Gegner ist zuhause der SC Neustadt; eine Woche später müssen die Berliner beim Frankfurter SC im Pokal ran. Anschließend wartet auswärts Poseidon Hamburg. Einzige weitere Heimspiele in diesem Jahr sind am 18. und 19. November die Duelle gegen den Duisburger SV und den SV Krefeld. Gegebenenfalls könnte in der dritten Runde des Deutschen Pokals noch ein weiteres Spiel in der heimischen Seestraße hinzukommen.

 

Zunächst aber zu Neustadt. Gegen die Mannschaft von der Weinstraße gelang in den Vorjahren jeweils ein überzeugender Heimsieg zum Saisonauftakt. In den letzten drei Spielzeiten trennte man sich acht mal mit einem Sieg für den SCW, sechs mal hatte Neustadt das bessere Ende für sich. Dabei dominierte meist das Heimteam die Partie - erstmals gelang es den Mannen von Coach Mackeben in der vergangenen Spielzeit auswärts zwei Punkte mitzunehmen.

 

"Dieses Heimspiel wollen wir natürlich unbedingt gewinnen", erklärt Teamkapitän Philipp Kotowski. "Wir wollen von Anfang an zeigen, dass wir zu den Spitzenteams der Gruppe gehören. Und das bedeutet auch die zwei Punkte am Samstag hier zu behalten."

 

Wer am Samstag im Kader stehen wird, ist indes noch völlig unklar. Einige Spieler hatten in den letzten Tagen und Wochen mit Krankheiten und Verletzungen zu kämpfen. Die Vorbereitung verlief daher nicht ideal. Zuletzt sah man das beim Potsdamer Ehrl-Cup, wo die zunehmend dezimierte Weddinger Truppe drei Mal verlor und lediglich einen Punkt gegen den Aufsteiger SV Ludwigsburg holen konnte. "Wir haben uns dort auch viele Disziplinlosigkeiten gegenüber den Schiedsrichtern geleistet. Das stellen wir natürlich unverzüglich ab", kommentierte Trainer Mackeben das Turnier in der brandenburgischen Landeshauptstadt.

 

Die Weddinger Aktiven freuen sich in jedem Fall auf die neue Spielzeit und laden alle Interessierten und Fans am Samstag zum Auftaktmatch gegen den SV Neustadt herzlich ein. Das Anschwimmen beginnt um 17:30 Uhr im Kombibad in der Seestraße.

 

Vertraute Gesichter: Der SC Wedding traf in den vergangenen Jahren mehrfach auf den SC Neustadt. Die Bilanz ist fast ausgeglichen.

 

Foto: SCW

 

Copyright © SC Wedding 1929 e.V. Kontakt Impressum

#nurderkiez