News

Wedding kehrt mit einem Punkt aus Krefeld heim

 

7. Dezember 2017, Tzwänn Marschalek

 

Der SC Wedding hat das Auswärtsspiel in der Deutschen Wasserball Liga (DWL) beim SV Krefeld 72 mit 11:11 beendet. Nach einem Auf- und Ab-Spiel mit zwischenzeitlicher Vier-Tore-Führung konnten sich die Berliner am Ende glücklich schätzen, einen Punkt aus der Partie mitzunehmen. Der SCW zählt nun fünf Punkte nach fünf Saisonspielen.

 

Die Auswärtspartie beim SV Krefeld gehört für den SC Wedding zu einer der drei Nordrhein-Westfalen-Spiele in der laufenden Saison. Noch vor zwei Wochen gelang den Berlinern im heimischen Kombibad Seestraße nach kämpferischer Leistung ein 10:8-Erfolg. Diesen Erfolg wollte man nun im Krefeld Badezentrum Bockum natürlich wiederholen.

 

Das Spiel entwickelte sich jedoch zunächst zu einem wahren Kopf-an-Kopf-Rennen. Zwar brachte Fabic die Gäste aus der Bundeshauptstadt bereits nach 50 Sekunden mit 1:0 in Führung. Krefeld gelang allerdings prompt der Ausgleich. Nach weiteren Treffern von Balaban und Kotowski sowie drei sehenswerten Fernschüssen von Meißner ging es mit 6:6 in die Halbzeitpause.

 

Weiterlesen

 

 

Wedding mit zwei Punkten am Heimspielwochenende

 

23. November 2017, Tzwänn Marschalek

 

Der SC Wedding hat den Doppelspieltag in der Deutschen Wasserball Liga am vergangenen Wochenende mit einem Sieg und einer Niederlage beendet. Der noch ungeschlagene Duisburger SV 98 erwies sich für die Berliner zunächst als eine Nummer zu groß (3:8). Am Sonntag gelang dann mit einem 10:8 über den SV Krefeld jedoch der erste Heimsieg.

 

Drei Wochen hatten die Weddinger Aktiven nach dem Auswärtssieg bei Poseidon Hamburg zuletzt pausieren müssen, da das Pokalspiel gegen Bayer Uerdingen vor Wochenfrist aus technischen Gründen verschoben werden musste. Theoretisch gab es also Zeit genug, um sich für die herausfordernden Aufgaben gegen Duisburg 98 und den SV Krefeld zu rüsten.

 

Als SCW-Coach Sören Mackeben am vergangenen Wochen aber auf die Vorbereitung für die beiden Partien zurückblickte, fiel sein Fazit eher mager aus: „Wir sind trainingstechnisch noch nicht da, wo wir es uns wünschen würden.“ Arbeit, Krankheit, private Verpflichtungen – viele Dinge behinderten die Arbeit der Weddinger Wasserballer zuletzt.

 

Weiterlesen

 

 

Wedding freut sich auf Pokalfight

 

9. November 2017, Tzwänn Marschalek

 

Der SC Wedding empfängt am kommenden Samstag im Achtelfinale des Deutschen Wasserballpokals den A-Gruppenvertreter SV Bayer Uerdingen. Das Spiel im Kombibad an der Seestraße startet um 17.30 Uhr. Die Berliner freuen sich auf einen harten Kampf – aus dem sie trotz Außenseiterrolle am Ende siegreich hervorgehen wollen.

 

Mit den Auswärtssiegen zuletzt gegen Poseidon Hamburg in der Deutschen Wasserball Liga (DWL) und im Pokal gegen den Frankfurter SC konnten die Aktiven des SC Wedding etwas Selbstvertrauen sammeln. Die Erfolge will die Truppe von Coach Sören Mackeben nun in eine Siegesserie ausbauen. Die Uerdinger sind dabei in einer Reihe anstehender schwieriger Partien der Auftaktgegner. Eine Woche später warten dann in der DWL noch Krefeld 72 und Duisburg 98.

 

„Unsere volle Aufmerksamkeit gilt natürlich dem Spiel gegen Bayer Uerdingen“, erklärt der Berliner Trainer Sören Mackeben. „Wir bereiten uns intensiv vor und werden alles dafür geben, in die nächste Runde zu kommen.“

 

Weiterlesen

 

 

Wedding tankt Selbstvertrauen mit Doppelsieg

 

31. Oktober 2017, Tzwänn Marschalek

 

Der SC Wedding hat in der Deutschen Wasserball Liga mit einem 10:6-Erfolg über Poseidon Hamburg die ersten zwei Punkte eingefahren. Bereits am Wochenende zuvor hatte man in Frankfurt/Main die dritte Runde des Deutschen Wasserballpokals erreicht. Dort wartet am 11. November der A-Gruppenvertreter Bayer Uerdingen.

 

Die Mannschaft von Sören Mackeben war wild entschlossen nach dem verpatzten Saisonauftakt wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren. Dafür bot die Partie in Hamburg eine hervorragende Gelegenheit. Bereits im Vorjahr stellte der Auswärtssieg an der Alster einen motivatorischen Knackpunkt dar, der für Wedding eine starke Hauptrunde einläutete.

 

Das wollten die Berliner nun wiederholen und gingen konzentriert in die Partie. SCW-Kapitän Kotowski brachte sein Team nach gut zwei Minuten in Führung und erzielte in der recht ereignisarmen Startphase zu Beginn des zweiten Spielabschnitts auch das 2:1. Melwin Meißner sowie Balaban taten es ihm mit jeweils einem Doppelschlag nach und erzielten die Berliner Treffer drei bis sechs. Hamburg wusste jedoch die Lücken in der Berliner Defensive immer wieder zu nutzen, sodass sich der SCW bis zum Ende des dritten Viertels nicht spürbar absetzen konnte (6:5).

 

Weiterlesen

 

 

SCW vergeigt Saisonauftakt

 

16. Oktober 2017, Tzwänn Marschalek

 

Der SC Wedding hat sein Auftaktmatch in der Deutschen Wasserball Liga (DWL) mit 9:10 verloren. Nach gutem Start verloren die Berliner gegen den SC Neustadt immer wieder den Spielverlauf und leisteten sich am Ende zu viele eigene Fehler. Kommende Woche muss der SCW zum Pokalspiel nach Frankfurt.

 

Hängende Gesichter prägten das Bild im Kombibad Seestraße am Samstagabend in der einen Ecke des Schwimmbads an der Seestraße. In der anderen Ecke skandierten die Spieler des SC Neustadt zu ihren ersten zwei Punkten lautstark "Auswärtssieg". Zuvor war die Auftaktpartie in der DWL mit 9:10 aus Sicht der Gastgeber verloren gegangen.

 

Dabei sah es zunächst durchaus so aus, als könnten die Spieler aus dem Norden Berlins ihre siegreichen Auftaktpartien aus den beiden Vorjahren wiederholen. Balaban per Heber, Kotowski und Melwin Meißner in Überzahl brachten den SCW im ersten Spielabschnitt mit 3:1 in Front. Neustadt kämpfte sich im zweiten Viertel allerdings wieder auf ein Tor heran, wobei man aufgrund von Knoops Treffer von der Centerposition beim Stand von 4:3 die Seiten wechselte.

 

Weiterlesen

 

 

SCW empfängt Neustadt zum Auftakt

 

11. Oktober 2017, Tzwänn Marschalek

 

Der SC Wedding startet am kommenden Samstag mit einem Heimspiel in die neue Saison der Deutschen Wasserball Liga (DWL). Wie in den letzten zwei Spielzeiten bereits ist der SC Neustadt zu Gast im Kombibad Seestraße. Jeder Punkt zählt im neuen DWL-Spielsystem.

 

Nach einer langen Vorbereitung mit drei Einladungsturnieren beginnt für die Mannschaft von Coach Sören Mackeben in drei Tagen der Ernst des Winters wieder. Bis Weihnachten wartet für den SC Wedding als Vertreter der erstmals Pro-B-Gruppe genannten Spielstaffel ein gut gefülltes Programm in Liga und Pokal.

 

Erster Gegner ist zuhause der SC Neustadt; eine Woche später müssen die Berliner beim Frankfurter SC im Pokal ran. Anschließend wartet auswärts Poseidon Hamburg. Einzige weitere Heimspiele in diesem Jahr sind am 18. und 19. November die Duelle gegen den Duisburger SV und den SV Krefeld. Gegebenenfalls könnte in der dritten Runde des Deutschen Pokals noch ein weiteres Spiel in der heimischen Seestraße hinzukommen.

 

Weiterspielen

 

 

Vier Neuzugänge beim SCW

 

29. September 2017, Tzwänn Marschalek

 

Der SC Wedding verstärkt sich zur neuen Spielzeit der Deutschen Wasserball Liga mit vier Spielern. Die Nordberliner Neuzugänge kommen Lokalkontrahenten SG Neukölln vom abgestiegenen SV Cannstatt und aus Italien. Gleichzeitig sind drei Spieler in der kommenden Saison nicht mehr im Kader des SCW.

 

Bereits frühzeitig stand für den Berliner Trainer Sören Mackeben fest, dass er sich zur neuen Spielzeit der Deutschen Wasserball Liga (DWL) nach Verstärkungen umsehen muss. Rechtsaußen Julian Drachenberg hatte aus privaten und beruflichen Gründen seinen Ausstieg aus dem Wasserballsport verkündet. Die Berliner Goalgetter Yannick Arnhold und Tom Völkel entschieden sich nach dem Nichtaufstieg des SCW im April frühzeitig für einen Wechsel zum A-Gruppen-Vertreter SG Neukölln.

 

Mittlerweile trainieren vier neue Spieler im Kombibad Seestraße mit und vertraten den SC Wedding bereits erstmals beim Abendroth-Pokal Mitte September. Die Verstärkungen Patrice Thurow und Maurizio Reitzig kommen von der SG Neukölln, vom erst vergangene Saison aus der DWL abgestiegenen SV Cannstatt wechselt der Slowene Uros Fabic und aus Italien tritt Francesco Ceccarini ins Team ein.

 

Weiterlesen

 

 

Ältere Artikel

 

Platz drei beim Abendrothpokal

 

Mit starker Leistung zum Klassenerhalt

 

Weddinger Wasserballer enttäuschen doppelt

 

Weddings Kampf bleibt unbelohnt

 

Wedding kämpft sich zum Tie-Break

 

SCW will noch ins DWL-Viertelfinale

 

Harter Kampf mit White Sharks nicht belohnt

 

Wedding quält sich zu den Pre-Playoffs

 

Gute Ausgangsposition vor Abschlussspiel

 

Wedding holt zwei Punkte in Krefeld

 

Auch eine lange Reise beginnt mit dem ersten Schritt...

 

Bundesligareserve souverän im Pokalviertelfinale

 

SCW verliert Spitzenspiel zuhause

 

Wedding erkämpft zwei Punkte gegen Hamburg

 

Erste Saisonpleite für SCW

 

Wedding holt vier Punkte im Süden

 

Wedding mit Heimsieg im Verfolgerduell

 

SCW erkämpft einen Punkt in Plauener Wasserballtempel

 

SCW scheidet nach Pokalfight aus

 

Souveräner SCW-Erfolg gegen Cannstatt

 

Auftaktsieg für den SC Wedding

 

SCW verhaut Saison-Generalprobe

 

Wedding mit Rang 4 beim Abendrothpokal

 

2015/2016

 

2014/2015

 

 

 

 

Ältere Videos

 

Kiezreport 2015

 

Adventskalender 2014

 

Kiezreport 2014

#nurderkiez

Copyright © SC Wedding 1929 e.V. Kontakt Impressum