201502_Rueckrunde_SVK_SCW

Kiezwasserballer zu Gast in Krefeld

 

19. Februar 2015, Tzwänn Marschalek

 

Am kommenden Samstag gastieren die Bundesligawasserballer des SC Wedding 1929 in Krefeld. Gegen den dortigen Gastgeber vom SVK 72 gab es in dieser Saison schon einmal ein spannungsgeladenes Duell - im Kombibad Seestraße trennten sich beide Teams im November mit einem 7:7-Unentschieden. Nach dem ersten Heimsieg gegen den SV Weiden zu Jahresbeginn und einem Punktgewinn in Plauen vor Monatsfrist sind die Spieler von Trainer Stefan Tschierschky aber zuversichtlich.

 

„Mit Krefeld wartet ein harter Brocken auf uns“, äußert sich Kapitän Sascha Knoop, „gerade, wenn wir auswärts spielen. Nichtsdestotrotz wollen wir die Euphorie aus den vergangenen Partien mitnehmen und auch in Krefeld zeigen, was wir drauf haben.“

 

Aufwind haben jedoch zurzeit auch die Gegner aus Nordrhein-Westfalen: Nach Siegen gegen Weiden und die beiden Aufsteiger aus Laatzen und zuletzt Mannheim (mit dem bemerkenswerten Ergebnis von 30:4), ist Krefeld auf Rang 3 der Hauptrunde B gesprungen. Der Abstand zum derzeitigen Spitzenreiter aus Neustadt beträgt nur einen Punkt.

 

Personell ist für Stefan Tschierschky noch nicht ganz klar, ob er am Samstag nach vierwöchiger Spielpause aus dem Vollen schöpfen kann. „Wir haben zwar die spielfreien Wochen gut genutzt, um uns konditionell und taktisch weiter zu verbessern. Dem ein oder anderen haben die widrigen Wetterbedingungen gesundheitlich aber doch ganz schön zugesetzt.“, so der SCW-Coach. Auch der Einsatz von Außenspieler Ralph Kleinschmidt ist nach einer Fußverletzung noch nicht sicher. Es spricht also einiges dafür, dass auch im Krefelder Badezentrum Bockum eine intensive und spannende Partie auf die Akteure wartet.

 

 

 

 

#nurderkiez

Copyright © SC Wedding 1929 e.V. Kontakt Impressum